12.01. – Christmas time in Munich

DeutschMagyarFoto

 

Eigentlich wollten wir uns mal Petra in Jordanien anschauen. Ich habe unsere Möglichkeiten überlegt: 1 Woche Rundreise -> hat uns nicht gereizt; 1 Woche Hotelaufenthalt in Ägypten am Roten Meer -> die Ausflüge starten ja in der Nacht. Als Lösung fand ich dann die Kreuzfahrt. Da aber diese Strecke nur von AIDA, MSC und Costa (Schiffe wie TUI sind für mich zu klein) mussten wir uns für eine Reederei entscheiden. Dank des Anreisepakets von AIDA war die Entscheidung leicht gefallen.
Außerdem fand ich super, dass der Flieger von München am Sonntag morgen startet – so könnten wir mit dem Rail&Fly Ticket bereits am Samstag schon nach München und die Weihnachtsmärkte in der Innenstadt besuchen. gedacht – gebucht – getan.
Wir kamen gegen Mittag an und liefen zum gebuchten Hotel Germania – ich wollte unbedingt ein Hotel in S-Bahn-Station Nähe, damit wir früh gleich hinlaufen konnten. Da wurde uns aber mitgeteilt, dass das Hotel leider Wasserschaden hat, und wir wurden umgebucht. In ein Hotel ca. 1 km weiter. Nach einem kurzen heftigen Hin-und-Her bekamen wir 10 Euro für Taxi überreicht und machten uns auf den langen Spaziergang (samt Koffer) zu Hotel Maria auf. Die Befürchtung hat sich nicht bestätigt, es war ein frisch renoviertes Hotel – mit Mini aber neu eingerichteten Zimmern – dass die Fenster undicht waren und das ganze Gebäude hellhörig haben wir natürlich erst in der Nacht gemerkt.
Wir versuchten trotz Kälte die Weihnachtsstimmung auf Münchens Straßen zu genießen, aber gegen 18 Uhr wollten wir endgültig zurück auf unser warmes Zimmer. Aber die Menschenmenge war auch ganz schön nervig.


Tulajdonképpen már rég óta el akartunk jutni a jordániai Petra-ba. Megnézegettem milyen lehetöségek vannak oda eljutni: egy körút nem keltette fel az érdeklödésünk, vagy egy egyiptomi szállodából való több órás buszos utazás sem. Ìgy jött a hajókázás megoldásként. Mivel a Vörös-tenger területén inkább csak AIDA, MSC és Costa közlekednek, így a repülöutat is a csomagban tartalmazó AIDA mellett döntöttünk. 
Külön tetszett, hogy Münchenböl tudtunk repülni és az ingyenes vonatjegyünk már az elözö napra is szólt. Így szombaton délben érkeztünk Münchenbe, ahol aztán sajnos kiderült, hogy a Hotel Germania átrakott minket egy másik szállodába, a Hotel Maria-ba. Elöször mérgelödtünk, de végül ez még közelebb is volt az S-Bahn megállóhoz, és teljesen újak voltak a szobák.
Hideg volt, minusz fok, mégis megpróbáltuk élvezni a hangulatot München karácsonyra feldíszített utcáin. De mire sötétedett csak vissza vágytunk a meleg szobába – ráadásul a bevásárló tömeget sem birtuk már elviselni.


Fotos

Schreibe einen Kommentar